Home
Der Belchen
Die Ankenballen
Frühlingsfotos
Sommerfotos
Herbstfotos
Winterfotos
Kanton Baselland
Schweizer Jura
Schweizer Mittelland
Zentralschweiz
Berner Oberland
Schweiz Fotos
Kirschblüte Baselbiet
Top 10 2016
Top 10 2015
Top 10 2014
Top 10 2013
Dolomiten
Burg Hohenzollern
Die Gwidemfluh
Die Lauchfluh
Das Kilchzimmer
Der Ruchen
Fortifikation
Nostalgie Fotos
Ansichtskarten
Militär Fotos
Zeitungsberichte
Bergrutsch 1969
Eptingen
Der letzte Wolf
Wildkatzen
Feldhasen
Luchse
Gämsen
Füchse
Rotmilane
Rehe
Vögel
Belchen Käse
Berggasthöfe
Wildkamera
Baselland Gemeinden
Wasserfälle
Links Gemeinden
Links
Fotograf/Webmaster
Foto-Workshops
Foto-Event
Fotogeschichten
Kontakt
 
 
Gelterkinden liegt im Oberbaselbiet auf 404 m.ü.M. Es ist die zweitgrösste Gemeinde im Bezirk Sissach mit ca. 5750 Einwohnern.
Bekannte Persönlichkeiten: Caspar Baader, SVP Nationalrat. Baschi, Sänger. Beat Sutter, Fussballer: ehemals FCB und National-Spieler.
 
Buus liegt im Oberbaselbiet auf 445 m.ü.M. Die Gemeinde hat ca. 980 Einwohner. Buus verfügt über eine Rebbaufläche von ca. 8 ha
Wintersingen liegt im Oberbaselbiet auf ca. 450 m.ü.M. Die Gemeinde hat ca. 620 Einwohner.  Das Dorf hat seinen ländlichen Charme im Vergleich zu andern Oberbaselbieter Gemeinden noch recht gut erhalten können und verfügt ebenfalls über eine Rebbaufläche von ca. 8 ha.
Maisprach liegt im Oberbaselbiet auf 377 m.ü.M. Die Gemeinde hat ca. 950 Einwohner. Das Dorf liegt in einer Talsohle eingebettet am südlichen Abhang des Sonnenbergs und ist das nördlichste Dorf des Oberbaselbiets. Von besonderer Bedeutung ist der Weinbau. Funde belegen dass hier bereits zur Römerzeit Weinbau betrieben wurde. 1328 wurde der Rebbau erstmals urkundlich erwähnt.
Oltingen
liegt ebenfalls im Oberbaselbiet am Fusse der Schafmatt auf 576 m.ü.M. Die Gemeinde hat ca. 480 Einwohner. Bekannt ist Oltingen durch seine Kirche St. Nikolaus aus dem Jahre 1296. Der heutige Bau stammt aus der Spätgotik.
Zeglingen liegt am Fusse der Jurakette, am südlichen Ende des Eital auf 532 m.ü.M. Die Gemeinde hat  ca. 460 Einwohner. Auf dem Gemeindegebiet von Zeglingen entspringt der Eibach, einer der Hauptzuflüsse der Ergolz. Zeglingen liegt ebenfalls im Oberbaselbiet und gehört zum Bezirk Sissach.
Rümlingen liegt im Homburgertal auf 449 m.ü.M. Die Gemeinde grenzt im Norden an Gelterkinden, im Osten an Rünenberg und im Südosten an Häfelfingen. Die Gemeinde Rümlingen hat 366 Einwohner und ist bekannt durch ihren 25 m hohen Viadukt der alten Hauensteinlinie.
Ormalingen liegt auf 423 m.ü.M. im Ergolztal und grenzt an Gelterkinden. Die Gemeinde hat 1984 Einwohner.
Anwil liegt auf 700 m.ü.M auf einer Hochebene des Tafeljura in einer windgeschützten Mulde und ist die östlichste Gemeinde im Kanton Baselland. Die Gemeinde hat 575 Einwohner. Der Anwiler Dorfbrunnen ist einer der grössten im Kanton Baselland.
Waldenburg liegt am oberen Ende des Frenkentals, auch Waldenburgertal genannt. Die Gemeinde hat ca. 1200 Einwohner. Die höchste Erhebung des Kanton Baselland liegt auf Gemeindegebiet von Waldenburg, die Hinteri Egg auf 1169 m.ü.M.
Oberdorf ist mit 1200 Einwohnern eine der grössten Gemeinden im Bezirk Waldenburg. Die Gemeinde liegt am Fuss des höchstgelegenen Rebberg in der Nordwestschweiz auf 493 m.üM..
Känerkinden liegt auf einem flachen Ausläufer des Tafeljura, zwischen dem Diegter- und Hombergertal. Die Gemeinde liegt auf 551 m.ü.M und hat ca. 480 Einwohner.